Im Jahre 2008 erhielten wir den Auftrag, für eine damals 40 jährige Frau eine Anlage zum Vermögensaufbau einzurichten. Es wurde flugs ein Konto eröffnet, kapitalisiert und mit Rechten zum Handel von Aktien, Anleihen, Währungen, Optionen und Futures versehen. Bereits nach 14 Tagen konnte es los gehen.

Kennzahlen

  • Performance: 39 % p.a
  • größter Drawdown: 44 %
  • Strategieanpassungen: Aug. 2013, Sept. 2015

Abbildung 1: Ertragskurve eines bestehenden Kontos zur Vermögensbildung  (Stand: November 2017)
(Die Abbildung ist dem Reporting des Brokers entnommen; der „Knick“ im Oktober 2017 ist einer Datenpanne geschuldet)

Nach einem etwas holprigen Start, gelang es in den folgenden Jahren eine zufriedenstellende Wertentwicklung zu realisieren. Phasen der Outperformance wechseln sich mit teilweise empfindlichen Draw-Down-Phasen ab.

Jeder Draw Down stellt die Handelsstrategie in Frage und katalysiert einen Optimierungsprozess. Im Ergebnis folgte bislang jedes Mal eine Phase mit ausgezeichneten Handelsergebnissen. Trotz des jüngsten DrawDowns wurde seit  2009  eine Performance von fast 900 Prozent erwirtschaftet1. Der Handelsansatz zur Vermögensbildung kann sich mit jedem, uns bekannten Hedge- oder Investmentfonds messen.

(Aktualisierung: Quartalsweise. Stand: November 2017)


  1. Erzielt man regelmäßig eine zweistellige Jahresrendite, dann wächst das Gesamtergebnis über den Zinseszinseffekt überproportional an.