Seit dem Herbst 2015 setzen wir verstärkt mit Optionsstrategien auf attraktive Renditen in Seitwärtsmärkten.

Im Rahmen unserer “Fallstudien” dokumentieren wir die Wertentwicklung ausgewählter Depots. Diese Fallstudie begleitet die Höhen und Tiefen eines Kontos, dass seit dem Sommer 2015 am Handel teilnimmt und in die Kategorie “Kleines Depot” fällt.

Kennzahlen

  • Handelsbeginn: Juli 2015
  • Performance: 68 %
  • Dividendenrendite:  6,7 % p.a.
  • Max. Drawdown: 20,5 %

Abbildung 1: Ertragskurve eines bestehenden Kontos,
Zeitraum: 1. August 2015 bis 20. Juli 2018

Die Kontogröße lässt nur eine Teilmenge unserer Kerninvestments zu. Wir konzentrieren uns auf ertragsstarke Dividendenpapiere

 

Zusätzlich wurde  die Optionsstrategie QBE implementiert und der Optionsspread “EuroStoxx” aufgesetzt2.

Der HighYieldBond-ETF wurde aufgelöst, als die US-Steuerreform in Kraft trat.  Die Renditeunterschiede zu »sicheren« Anleihen war so minimal, dass die Preisrisiken im Yunk-Bond-Segment überwogen. Das Engagement in der Mediobanca wurde im Vorfeld der italienischen Parlamentswahlen aufgelöst. Auch hier stimmte das Chance-Risikoprofil einfach nicht mehr.  Neue Engagements wurden nicht aufgebaut.

Im wesentlichen ist die Optionshandelsstrategie für die Erträge des Kontos verantwortlich.

Dessen Dominanz zeigt sich insbesondere im Jahresverlauf 2018. Als im Februar die Volatilität stark anzog, konnte mangels geeigneter Instrumente kein Hedging betrieben werden. Deshalb underperfromt dieses Konto bis März.

(Letzte Aktualisierung:  Juli 2018)


  1. Die Ertragskurve ist dem Reporting des Brokers entnommen. 
  2. Diese Handelsstrategie dokumentieren wir in den wöchentlichen Marktberichten.