Es gibt sie, gute Börsenbriefe (ge­nauso wie es gute Fonds gibt). Die ausgewiesenen Renditen werden in der Realität nur selten erzielt. Das schwächste Glied in der Kette, ist dabei derjenige, der die Empfeh­lungen umsetzt.

Börsenbriefknecht

Eigentlich darf man nicht nach­den­ken, wenn eine Kauf- oder Verkaufs­emp­fehlung ausgesprochen wird. Man darf mit der Umsetzung auch nicht warten, bis es gerade passt.

Ideales Terrain für den Handels­knecht.

Dieser wartet, bis ein Mail eingeht. Da die Empfehlungsmails stan­dar­di­siert sind, ist die Umwandlung in eine Kauf- oder Verkaufsorder ein­fach. Das Ergebnis: Vom Post­ein­gang bis zur Orderaufgabe vergeht weniger als eine Minute. Beste Vo­raus­setzungen also für eine Kopie der ausgewiesenen Buchrenditen der Börsenbriefe im eigenen Depot.

Börsenbrief-Automat
Weitere Informationen:
Signal: +49 176 472 79326

Ihr Konto in der Cloud

Serverstandort: Deutschland. Mehr­fache Sicherung gegen Hacker­an­grif­fe. Ihre Ein­trittskarte ...

Kontoverwaltung

Ihr persönlicher Zugang zum Konto und den Algorithmen. Auch hier gilt: Safety First. Das Verwaltu...

Börsenbrief-Automat

Es gibt sie, gute Börsenbriefe (ge­nauso wie es gute Fonds gibt). Die ausgewiesenen Renditen wer...

Friends & Family

Die Idee: Geld­angelegenheiten partner­schaftlich mit Freunden, Geschwistern usw. machen. Vor...